Welcome to Hell

TWO THOUSAND MANIACS! Limited Uncut Mediabook (DVD + Blu-ray)

Mehr Ansichten

TWO THOUSAND MANIACS! Limited Uncut Mediabook (DVD + Blu-ray)
29,99 €
Als achten Titel unserer CLASS-X-ILLUSIONS-Sammelreihe präsentieren
wir den
Splatter-Klassiker TWO THOUSAND MANIACS! von Kult-Regisseur
Herschell Gordon
Lewis (BLOOD FEAST) erstmals mit deutscher Retro-Synchronfassung auf
DVD &
Blu-ray. Neben zahlreichen Bonusfeatures beinhaltet die Blu-ray
zudem noch die
106-minütige Dokumentation HERSCHELL GORDON LEWIS: THE GODFATHER OF
GORE von Regisseur Frank Henenlotter (BASKET CASE), welche erstmals
im
deutschen Sprachraum erscheint und einen umfangreichen Einblick in
das
Schaffenswerk des "Godfather of Gore" bietet.

Produktionsland: USA 1964
Regie: Herschell Gordon Lewis
Darsteller: William Kerwin, Connie Mason, Jeffrey Allen, Ben Moore uvm.
Label: ILLUSIONS UNLTD. films
Genre: Horror, Splatter
Altersfreigabe: ungeprüft
Laufzeit: ca. 83 Min. ca. 86 Min.
Bild: 1,78:1 (16:9 anamorph) 1,78:1 (1080p)
Ton: Deutsch Dolby Digital 2.0
Englisch Dolby Digital 2.0
Deutsch DTS-HD Master Audio 2.0
Englisch DTS-HD Master Audio 2.0
Untertitel: Deutsch
VÖ-Termin: 29.08.2017
Verpackung: MediaBook
EAN: 9120038562750
Artikelnummer: ILLUN096LE
Bonusmaterial: 23-seitiges Booklet
Audiokommentar mit Herschell Gordon Lewis
Outtakes
Kurzfilm "Follow that Skirt!"
Deutscher & Englischer Trailer „Blood Feast“
Deutscher & Englischer Trailer „Two Thousand Maniacs!“
Deutscher & Englischer Trailer „Color Me Blood Red“
Englischer Trailer „Herschell Gordon Lewis: The Godfather of Gore“
Bildergalerie
BLU-RAY EXKLUSIVE EXTRAS
Vollbildfassung*
Herschell Gordon Lewis: The Godfather of Gore* (ca. 106 Min.)
Herschell Gordon Lewis: The Godfather of Gore - Del. Scenes* (ca. 64 Min.)
*Englische Originalfassung mit deutschen Untertiteln

Beschreibung

Details

Pleasant Valley ist eine ruhige, abgelegene Stadt im Süden. Als Touristen aus dem Norden in der unscheinbaren Stadt landen, wird eine große Feier veranstaltet. Doch bald stellt sich raus, dass die Stadtbewohner nicht so freundlich und gesellig sind, wie es zunächst schien. Sie sehen in den gestrandeten Yankees nämlich keine Ehrengäste, sondern willkommene Opfer für ihre brutalen und grausamen Spiele. Im Rahmen mörderischer Feierlichkeiten trachten sie nach deren Leben. Ein Entrinnen scheint beinahe hoffnungslos …